PROGRAMM

25. Mai 2024 ● 1986zig, Dicht & Ergreifend, Lina, Paula Carolina, Maeckes, Berq, u.v.m. ● Kinderprogramm ● Schönste Naturbühne Bayerns

BERQ

Berq

Berauschend, sanft, aufbausend und vor allem eigen!

»Eigen, frisch, mutig, dreist« — mit diesen Attributen umschrieb Altmeister Herbert Grönemeyer im April 2023 eine Reihe junger Künstler*innen, die ihn aktuell begeistern. Zwischen Nina Chuba und Edwin Rosen tauchte in dieser Reihe auch der Name eines neunzehnjährigen Musikers auf, dessen
Katalog zu diesem Zeitpunkt lediglich zwei Songs umfasste: Berq. Schon der allererste, »Echo«, hat im September 2022 ein Lauffeuer entfacht, das bis heute nachlodert. Berq selbst beäugte den wachsenden Hype um seine Person zunächst mit Misstrauen: jahrelang hat selbst sein persönliches
Umfeld teilnahmslos bis verwirrt auf seine musikalischen Gehversuche reagiert

Es kamen Support-Shows für Schmyt, ENNIO und Paula Hartmann und im Mai 2023 veröffentlichte Berq seine Debüt-EP — »ROTE FLAGGEN«, eine Tragödie in fünf Akten, die niemals für die Öffentlichkeit bestimmt war und vielleicht genau deshalb berauscht, aufwühlt und erschüttert wie lange nichts.

Berq-Musik ist auf allen Ebenen outstanding. Sie erzwingt dieses Anderssein nicht, entfaltet ihren unorthodox ignoranten Puls mit verblüffender Selbstverständlichkeit. Die Art, wie Berq Melodien modelliert und taktet, wie er spricht und ausspricht, wie er Flächen schafft und Lautstärken changiert,
scheint ganz und gar uninspiriert von den Regeln zeitgenössischer Popkultur. Auf Basis klassischer Notenlehre denkt Berq seine Kunst grenzenlos, als geordnetes Chaos. Wer seine auf TikTok viral gegangenen Studio-Tutorials kennt, weiß, mit welcher Leichtigkeit er eigenhändig Klangfolgen findet,
komponiert, ausproduziert, textet, einsingt und mit Effekten spielt.

Lasst euch verzaubern und mitreißen - bei Berq auf der Waldstage!

Zurück